Das Zukunftsforum Türkei Europa ist ein Projekt der Stiftung Mercator in Kooperation mit  TUSIAD.

Das Zukunftsforum Türkei Europa bringt seit 2015 jährlich engagierte türkische und europäische Nachwuchsführungskräfte zu einem intensiven Dialog zusammen. Die Programmphase findet im Wechsel in der Türkei und Deutschland sowie anderen europäischen Ländern statt.

Bei Fragen zum Zukunftsforum wenden Sie sich an Jannes Tessmann. 

Zukunftsforum 2021: „Reinvigorating multilateralism in a post-pandemic world – What is ahead for Turkey-European relations?“

Das Zukunftsforum findet vom 15.-22. August 2021 in Istanbul unter dem Titel „Reinvigorating multilateralism in a post-pandemic world – What is ahead for Turkey-European relations?“ statt. Wir wollen uns dem aktuellen Stand der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und Europa widmen und gemeinsam neue Wege für eine nachhaltige Zusammenarbeit identifizieren. Wir wollen offen miteinander diskutieren, einander zuhören und Ideen austauschen.

Austausch zwischen Nachwuchsführungskräften aus der Türkei, Deutschland und anderen europäischen Ländern

Das Zukunftsforum Türkei Europa ermöglicht jährlich 30 exzellenten Nachwuchsführungskräften aus der Türkei, Deutschland und anderen europäischen Ländern einen intensiven Austausch, inhaltliche Weiterbildung und den Zugang zu einem interessanten Netzwerk. Die Kosten für die Programmteilnahme inklusive Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen.

Einwöchiger themenspezifischer Dialog in der Türkei und in Europa

Während der Programmphase des Zukunftsforums arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops, Vorträgen und interkulturellen Trainings eine Woche lang zu einem jeweils aktuellen Thema und diskutieren länder- und sektorenspezifische Perspektiven. Hochkarätige Gäste, Redner und Gesprächspartner ermöglichen darüber hinaus exklusive Einblicke in Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft der beteiligten Länder. Ümit Boyner, ehemalige Präsidentin von TÜSIAD und eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen der Türkei, sowie Ruprecht Polenz, langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages und ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, begleiten das Programm als Rektoren.

Europäisch denken in allen Sektoren

Das Ziel des Zukunftsforums Türkei Europa ist es, die Vernetzung und das gegenseitige Verständnis zukünftiger Entscheidungsträger aus der Türkei und Europa, besonders Deutschland, zu intensivieren. Das Programm fördert die europäische Perspektive aller Akteure und stärkt ihre Handlungsfähigkeit, insbesondere intersektoral. So erhält der türkisch-europäische Diskurs durch das Zukunftsforum neue Impulse.

Bewerbung

Bewerbungsvoraussetzungen

  • zwei bis zehn Jahre Berufserfahrung im Bereich Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Kultur, Medien, Wissenschaft oder Zivilgesellschaft (Praktika werden nicht angerechnet)
  • herausragende Leistungen im Rahmen des Studiums, der beruflichen Laufbahn oder des sozialen Engagements
  • ausgeprägtes Interesse am jeweiligen Thema des Zukunftsforums sowie an europäisch-türkischen Beziehungen im Allgemeinen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit am TEFF während der gesamten Programmlaufzeit
  • türkische Staatsangehörigkeit, deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen europäischen Landes
  • sehr gute Englischkenntnisse

Bewerbertool

Bewerbungen für das Zukunftsforum Türkei Europa sind während der Bewerbungsphase ausschließlich über das Online-Bewerbertool möglich. Die Bewerbungsphase läuft vom 18. Januar 2021 bis zum 28. Februar 2021.

 

 

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess oder technischen Schwierigkeiten erreichen Sie uns hier.

Termine & Fristen

  • 18. Januar 2021: Start der Bewerbungsphase
  • 28. Februar 2021: Ende der Bewerbungsphase
  • 22.-26. März 2021: Auswahlgespräche
  • 05.-10. September2021: Zukunftsforum Türkei Europa

Die ausführlichen FAQ können Sie hier herunterladen:  PDF 

Medien & Downloads

Projektpartner